Server Regeln Arma 3

Hier seht Ihr die aktuellen Serverregeln für den michecortes.de – Communityserver in Arma 3.

(Regelwerk 6.0.0 vom 14.12.2017)


Patchnotes:

  • Änderungen am Bußgeldkatalog bitte beachten!
  • komplette Veränderung des Regelwerks und Änderungen am Bußgeldkatalog
  • https://www.youtube.com/watch?v=VKLnY9ExlnY – Tutorial: So kommst Du auf den Server!
  • https://www.youtube.com/watch?v=35v1SdIz2Js – Tutorial: So kannst Du Beweisvideos/Gameplay Videos mit OBS aufnehmen!
  • https://www.youtube.com/watch?v=Q89_xFpKFS4 – Lustige Szenen, Fails und Best Of vom Server, gerne mal reinschnuppern! 😀

Die Administration behält sich vor, die Serverregeln bei Bedarf zu jeder Zeit zu ändern und/oder Regeln hinzuzufügen oder zu entfernen. Spieler auf unserem Server sind selbst dafür verantwortlich, sich stets auf dem Laufenden zu halten.
Alle Regeln, die mit ⛔️ gekennzeichnet sind, sind Serverregeln, die bei Missachtung zu Bans oder Zeitstrafen führen können.


Bewerbungen:

Bewerbung: Polizei (ab 16 Jahren)

Ab sofort kann man sich ganz einfach in unserem Forum bewerben. Einfach mit Deinem persönlichen michecortes.de - Account einloggen und im Forum unter dem jeweiligen Thread posten. Der Bewerbungsprozess kann bis zu 24 Stunden dauern.
Folgendes solltest Du in die Bewerbung schreiben:

  • RP-Bewerbung mit Namen, Anschrift, etc
  • Vorstellung Deines Charakters und Deiner Fähigkeiten
  • RL-Teil mit grundlegenden Informationen
  • Onlinezeiten

Des Weiteren benötigen wir Deine Steam-64-ID, diese findest Du, sofern Du nicht weißt, wo Du suchen sollst, mit diesem Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=eqnEIkzeJuc

Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns darauf, Dich womöglich schon bald in Deinem neuen Job begrüssen zu dürfen!

Bewerbung: FARA (ab 16 Jahren)

Ab sofort kann man sich ganz einfach in unserem Forum bewerben. Einfach mit Deinem persönlichen michecortes.de - Account einloggen und im Forum unter dem jeweiligen Thread posten. Der Bewerbungsprozess kann bis zu 24 Stunden dauern.
Folgendes solltest Du in die Bewerbung schreiben:

  • RP-Bewerbung mit Namen, Anschrift, etc
  • Vorstellung Deines Charakters und Deiner Fähigkeiten
  • RL-Teil mit grundlegenden Informationen
  • Onlinezeiten

Des Weiteren benötigen wir Deine Steam-64-ID, diese findest Du, sofern Du nicht weißt, wo Du suchen sollst, mit diesem Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=eqnEIkzeJuc

Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns darauf, Dich womöglich schon bald in Deinem neuen Job begrüssen zu dürfen!


Regelwerk:

Zuständigkeitsbereiche des Teams

Administration:

  • Der Serveradministrator ist der Hauptverantwortliche aller Serverprojekte und ist somit Inhaber

Projektleitung:

  • Der Projektleiter ist Hauptverantwortlicher seines Serverprojektes und direkt dem Administrator unterstellt. Er vertritt den Administrator, entscheidet nach Absprache und organisiert alle weiteren Mitarbeiter des michecortes.de - Teams.

Projektmanagement:

  • Das Projektmanagement ist dem Projektleiter direkt unterstellt und unterstützt diesen in der Umsetzung und Entwicklung des Servers und der daraus resultierenden Community. Projektmanager sind nicht gleichgesetzt mit Supportern, eben solche sind für die Betreuung von Mitspielern und Premium-Kunden verantwortlich, nicht aber die Projektleitung oder das Projektmanagement.

Chef-Supporter:

  • Der Chef-Supporter organisiert die Supporter und die Supporter-Azubis, eben die, die ganz neu ins Team aufgenommen wurden. Er trägt die Verantwortung für die Einarbeitung neuer Supporter und stellt die Qualität des Supports durch Fortbildungen, Tests und Überprüfungen sicher.

Supporter:

  • Supporter sind in erster Linie dem Chef-Supporter unterstellt und kümmern sich um um 1st- und 2nd-Level Supportanfragen (näheres siehe 1st-, 2nd- und 3rd-Level-Support). Sie lösen Probleme für unsere Mitspieler und Premium-Kunden, beantworten Fragen und stehen allen Teamspeak-Benutzern kostenfrei und zu den jeweiligen Supportzeiten zur Verfügung. Premium-User unserer Serverprojekte, also solche, die mit einem VIP-Zeichen gekennzeichnet wurden, werden bevorzugt und genießen schnelleren und umfangreicheren Support.

Supporter-Azubis:

  • Neu im Team angekommen und nach der Bewerbung auf unserer Website angenommen, kümmern sich unsere Supporter-Azubis um alle 1st-Level-Supportanfragen und werden dabei von regulären Supportern betreut und überwacht. Ihnen steht es jederzeit zu, den Rat eines fest eingestellten Supporters hinzuzuziehen. Ihr Aufgabengebiet beschränkt sich darauf, einfache Fragen zu beantworten und ggf. einfache Hilfestellung zu geben.

Eventleitung und Eventmanagement:

  • Unsere Eventleitung plant und setzt Events auf unseren Servern mit Hilfe der Eventmanager um. Diese Events können vorher angesagt werden oder ganz spontan entstehen. Die Eventleitung und ebenso die Eventmanager dürfen jederzeit Supporter zu Rate ziehen und durch diese ihre Events überwachen lassen. Eventmanager unterstehen der Eventleitung.

1st-, 2nd- und 3rd-Level-Support

1st Unser First-Level-Support wird von unseren Supporter-Azubis und Supportern übernommen und besteht aus folgenden Themen:

  • Allgemeine Fragen zu den Serverprojekten
  • Fragen zum Regelwerk, den Premiumrängen, o.ä.
  • Fragen bezüglich der Bewerbungen zum Supporter und der Fraktionen bei Arma

2nd Supporter übernehmen unseren 2nd-Level-Support, nicht jedoch unsere Azubis

  • Spezifischere Fragen bezüglich der Programmierung unserer Server, jedoch kein technischer Support
  • Fragen bezüglich des Partnerprogrammes
  • Probleme mit Griefern, Hackern oder solche, die die Server betreffen
  • Meldungen bzgl. aufgetauchter Probleme und Bugs, ggf. Lösungsvorschläge

3rd Unser 3rd-Level-Support wird entweder vom Chef-Supporter persönlich übernommen, dem Administrator oder den zuständigen Developern, sofern es um die Programmierung und daraus resultierenden Problemen geht. Folgendes ist zu beachten:

  • Bugs, Probleme und Änderungsvorschläge werden im 2nd-Level-Support angesprochen und von den jeweiligen Supportern als Liste an die zuständigen 3rd-Level-Supporter weitergeleitet. Unsere Developer und auch der Administrator sind mit der Programmierung der Server und den daraus resultierenden Aufgabenbereichen mehr als ausgelastet und können daher nicht jede Supportanfrage persönlich annehmen. Des Weiteren gilt, dass der Administrator von Sonntag bis Freitag zwischen 17:00 und mindestens 22:00 Uhr nicht angeschrieben oder wegen Supportanfragen angestupst, o.ä. werden darf, da er sich in dieser Zeit im Livestream auf twitch.tv/michecorteslp befindet. Der Twitch-Chat dient ebenfalls nicht als Anlaufstelle für SUpportanfragen.
  • Wirklich dringende Anfragen im Bezug auf Systemprobleme unserer Server, die eine akute Gefahr oder eine Behinderung des Spielflusses und eine daraus resultierende Beeinträchtigung des Spielvergnügens zur Folge haben, mögen an den 3rd-Level-Support gerichtet werden.
  • Geschäftliche Anfragen gegenüber michecortes.de mögen ausschließlich via eMail an support@michecortes.de gerichtet werden

Für alle weiten Anfragen bitte zunächst im 1st-Level-Support melden, Ihr werdet dann dem entsprechenden Supporter oder Verantwortlichen vorgestellt. Wir bitten sehr um Euer Verständnis.


Grundsätzliches - Grundsätze für die Community

Herzlich willkommen auf unserem michecortes.de - Communityserver!

Wir freuen uns sehr, auch Dich hier bei uns auf unserer schönen Insel begrüßen zu dürfen und wünschen Dir und Deinen Freunden ein tolles Spieleerlebnis und ganz viel Spaß mit unserem Server-Projekt.
Bitte behalte im Hinterkopf, dass wir ein noch recht neuer Server sind und es daher noch zu einigen Bugs und Problemen mit Skripts kommen kann. Diese mögen bitte auf unserem Teamspeak-Server (michecortes.teamspeak.de) im 2nd-Level-Support mitgeteilt werden.

Um an der Entwicklung unseres Servers aktiv teilzunehmen, haben alle Spieler jeden Sonntag ab 18:00 Uhr die Möglichkeit, in geselliger Runde Ihre Vorschläge und Wünsche einzubringen und ggf. über einzelne Themen zusammen mit dem Server-Team zu debattieren. Konstruktive Kritik gehört für uns zu unserer täglichen Arbeit und ist gerne gesehen, also bitte keine Bedenken haben, auch wenn's mal rabiater zur Sache geht.

Sehr gerne stellen wir allen Spielern diesen Server bereit, die gewillt sind, mit uns zusammen tolle Roleplay-Situationen zu schaffen und mit uns Hand in Hand an diesem Projekt arbeiten wollen. Troller, Flamer, o.ä. brauchen wir hier nicht - und diese werden umgehend gebannt.
Des Weiteren steht für alle unsere Spieler auch ein kostenfreier Teamspeak zur Verfügung, der dadurch, dass wir auf dem Server den Task Force Radio (TFR) eingebunden haben, Pflicht ist.

In nachfolgendem Regelwerk werden alle Regeln, die Ihr beachten müsst detailliert beschrieben. Alle Regeln, die einen schwerwiegenden Verstoß beinhalten, werden mit einem ⛔️ markiert. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht - Regeln werden geändert: siehe Patchnotes!

Das gesamte Team von michecortes.de wünscht viel Spaß und gutes Roleplay!


Was ist eigentlich Roleplay?

Roleplay ist ein interaktives Zusammenspiel selbst entworfener, individueller Charaktere, bei denen die Spieler sowohl den Charakter als auch personenbezogene Daten frei erfinden und verwirklichen können. Roleplay bedeutet Respekt voreinander zu haben, verlieren zu können. Nicht jede Situation kann man so lenken, dass sie für einen bestmöglich endet - daher ist das Nachgeben in gewissen Situationen eine hohe Kunst des Roleplays.

Roleplay bedeutet nicht, dass derjenige gewinnt, der am schnellsten am Abzug klebt, sondern derjenige, der seine "Story" am besten verkaufen kann. Eine gute Story ist nicht nur eine Lüge per se, sondern eine solche, die auf festen Sockeln steht und gut durchdacht ist, eben so, dass das Gegenüber machtlos ist.

Wichtig zu bedenken ist immer, dass es nicht um ein Ranking geht, nicht darum, wer der beste Schütze ist. Es geht darum, miteinander zu kommunizieren und sich Stück für Stück ein Leben und einen damit eng verbundenen Charakter aufzubauen. Egal ob als Gangster oder als einfacher Arbeiter.

Respekt vor anderen zu haben, egal welche Situation gerade entstanden ist, ist der erste Schritt, ein Roleplay erfolgreich zu meistern.



michecortes.de - Monetarisierungs-Regelung

Um den Richtlinien des Spieleentwicklers (Bohemia Interaction Monetization) zu entsprechen, haben wir folgendes Regelset
für unseren Server bereitgestellt. Diese Regelungen gelten für alle michecortes.de-Server.

Als sog. "Donator" kann man zu folgenden Inhalten Zugang bekommen:
Spezielle Fahrzeug-Skins
Spezielle Kleidung (z.B. Clan-Logos, etc.)
3-5 reservierte Slots, auf die Donator zugreifen können, wenn der Server voll ist
Spezielle Clanzeichen/Icons auf unserem Teamspeak und im Forum

Als sog. "Donator" hat man keinen Zugriff auf folgende Inhalte:
Fahrzeuge/Waffen/Kleidung, die nur von Donatoren freigeschaltet werden können
Immunität: Bei Regelverstößen haben Donatoren keine Vorteile und werden gleichermaßen sanktioniert
Wir wollen KEINERLEI Profit über den Verkauf von Premium-Rängen generieren. Dies dient ausschließlich der Finanzierung unseres Projektes.

Disclaimer:
Diese Website steht in keinem Kontakt/ist nicht authoriziert durch Bohemia Interactive a.s. Bohemia Interactive, ARMA, DAYZ und allen dazugehörigen Marken oder registrierten Marken von Bohemia Interactive a.s.
Eine sog. Donation ist keine Garantie für das Freischalten oben genannter Inhalte. Wir behalten uns vor, Regelungen diesbezüglich zu jeder Zeit ohne Vorankündigung oder Anmerkung zu ändern und auszusetzen. Sollte unser Communityserver-Projekt zu irgendeinem Zeitpunkt stoppen, werden vorher getroffene Donator-Regelungen augenblicklich enden und eine weitere Zahlung ist nicht nötig.

Diese Vereinbarung kann geändert werden. Version: 29-18-2017

Allgemeine Roleplay-Regeln und Grundsätze

⛔️ Grundsätze des Roleplays:

  • "Hinter jeder Tat muss ein Roleplay-Gedanke stehen."

Das heißt, dass egal was Ihr auf dem Server macht, grundsätzlich ein Roleplay-Gedanke vorhanden sein muss. Egal ob man sich auf legaler Ebene als Arbeiter versucht oder als Drogenbaron, vielleicht sogar als Räuber. Dies alles ist Roleplay und wird nicht gemacht, um anderen den Spielspaß zu versauen, sondern um ein abwechslungsreiches Spielvergnügen für alle Beteiligten zu schaffen.
Alles was Ihr tut, tut Ihr auch ein Stück weit dem Menschen an, der hinter dem Monitor sitzt.

⛔️ Respekt:

  • Wir sind eine Community, wir setzen Respekt und respektvollen Umgang voraus.
  1. Hinter jedem Spieler auf unserem Server steht eine reale Person. Jeder Mensch verdient ein Mindestmaß an Respekt.
  2. Respekt bedeutet, dass sowohl auf dem Server als auch im Teamspeak ein respektvoller, freundlicher Umgangston erwartet wird. Beleidigungen, die nicht im Roleplay stattfinden, sind zu unterlassen. Harte Beleidigungen (z.B.: "Hurensohn", "Dreckschwein" oder alle rassistischen, antisemitischen oder diskriminierenden Äußerungen) sind generell verboten.
  3. Gesten und Aussagen, die eine harte politische Meinung repräsentieren, sind verboten.
  4. Generell ist zu bedenken, dass wir alle nur Menschen sind, das bedeutet auch, dass wir Fehler machen. Diese Fehler kann man mit betroffenen Personen in einem vernünftigen, respektvollen Rahmen klären (ggf. auch mit dem Support). Wir sind hier um Spaß zu haben, nicht um zu ermitteln, wer der "Coolste" von uns ist.

⛔️ Combat-Logging:

  • Was ist das?
  1. Das Ausloggen während eines Roleplays ist grundsätzlich nicht gestattet.
  2. Generell ist die Tastenkombination Alt+F4 untersagt.
  3. Im Falle eines "Disconnects" wird ein Roleplay nach dem "Re-Connect" an gleicher Stelle fortgeführt.

⛔️ Meta-Gaming:

  • Was ist das?
  1. Meta-Gaming bedeutet, dass man Informationen und Wissen von Charakter Nr. 1 in das Roleplay des Charakters Nr. 2 mitnimmt und sich dadurch womöglich einen Vorteil verschafft.
  2. Dies ist nur unter bestimmten Umständen erlaubt, nämlich dann, wenn man sich dadurch keinen signifikanten Vorteil verschafft.
  3. Die Ausrede: "Mein Bruder hat..." (o.ä.) ist ebenfalls nicht gestattet.
  4. Meta-Gaming ist allerdings nicht, wenn (z.B.):
    • Sheriff Miche Cortes spielt sowohl als Polizist mit diesem Namen, als auch als Zivilist. Daher weiß Miche Cortes natürlich auch als Zivilist, was Miche Cortes als Polizist weiß. Diese Informationen dürfen genutzt werden.
    • Nicht genutzt werden dürfen allerdings solche Informationen, die der Sheriff Miche Cortes weiß, wenn er als Zivilist mit anderem Namen spielt. Andere Spieler dürfen allerdings auch den zivilen Miche Cortes beispielsweise entführen und ein Lösegeld verlangen, welches sich finanziell des Status der Person beruft, die der Spieler innehat. Das heißt natürlich, wenn Miche Cortes entführt wird (als Zivilist), kann mehr Lösegeld gefordert werden, da er ja immer noch Sheriff (außer Dienst) ist. Spielt Sheriff Miche Cortes als Zivilist unter einem anderen Namen, ist das nicht mehr möglich.
    • Die Übermittlung von Informationen aus einer Fraktion (z.B. Sheriff Miche Cortes gibt Informationen an Zivilisten weiter, wenn er als Spieler mit anderem Namen eingeloggt ist) ist verboten. Dies gilt nicht, sofern Sheriff Miche Cortes als Miche Cortes als Zivilist spielt. Hier treten dann beispielsweise Polizei-interne Strafen in Kraft, nicht jedoch die Serverregeln.

⛔️ Der Spieler:

  • Der Spieler ist die Person, die man roleplayen möchte.
  1. Jeder Spieler muss einen Vor- und einen Zunamen besitzen.
  2. Spieler, die mit nur einem Namen auf unserem Server spielen, werden freundlich von anderen Spielern darauf hingewiesen, sich beim nächsten Mal einen Nachnamen/Vornamen zuzulegen.
  3. Bei der Namenswahl gibt es grundsätzlich nichts zu beachten. Namen, die einschlägige, geschichtliche Charaktere wiederspiegeln, daran erinnern oder deren Taten verharmlosen sind nicht erwünscht. Namen reeller Politiker sind nicht erwünscht (z.B.: Adolf Hitler oder Angela Merkel).
  4. Namen müssen mit lateinischen Buchstaben geschrieben werden und müssen für jedermann einfach und logisch aussprechbar sein. Ausländische Namen müssen in lateinischer Schrift so geschrieben werden, dass sie problemlos gelesen und ausgesprochen werden können.

⛔️ Regelverstöße:

  • Regelverstöße werden dem Support gemeldet.
  1. Alle Regelverstöße, die mit einem ⛔️ markiert sind, sollen umgehend dem Support gemeldet werden. Kleinere Regelverstöße können auch intern unter den Spielern geklärt werden.
  2. Schwerwiegende Regelverstöße werden von unserem kompetenten Support-Team neutral und unparteiisch betrachtet und ausgewertet. Es empfiehlt sich immer, einen Videobeweis beizulegen.
  3. Es obliegt dem Supporter-Team, wie mit Regelverstößen zu verfahren ist, dennoch gelten auch hier folgende Grundsätze:

Erster Regelverstoß: Verwarnung
Zweiter Regelverstoß: Zeit-Bann (begrenzt; je nach Verstoß individuell)
Dritter Regelverstoß: Permanenter Ausschluss vom Spielgeschehen

⛔️ Streamsniping:

  • Streamsniping, also das Ausspähen von Streamern, um sich einen Vorteil oder Informationen zu verschaffen, ist nicht erlaubt.
  1. Generell dürfen die Streams natürlich angeschaut werden, dies ist auch sehr erwünscht, da diese Streams (insbesondere twitch.tv/michecorteslp) eine tolle Werbemöglichkeit für unseren Server darstellen.
  2. Informationen, die man aus einem Stream, dem Streamchat oder durch die Moderation des Streamers erfährt, jedoch nicht mit eigenen Augen gesehen oder erlebt hat, dürfen nicht verwendet werden.
  3. Gleichermaßen darf der Streamer Informationen, die ihm der Chat mitteilt, nicht verwenden.
Safezones - Was muss ich beachten?

⛔️ Safezones:

  • Eine Safezone ist ein Areal, in dem keinerlei Straftaten begangen werden dürfen. 
  1. Eine Safezone ist ein geschützter Bereich der Karte, in dem Spieler vor Roleplay-Straftaten geschützt werden. Hier dürfen keine Straftaten begangen werden.
  2. Safezones sind teilweise durch eine Markierung (grünes Feld) auf der Karte markiert. Die grüne Markierung in La Trinité sagt nicht aus, dass das gesamte Stadtgebiet eine Safezone ist, sondern dient lediglich als Orientierungs- und Erinnerungshilfe. Zusätzlich sind folgende Orte ebenfalls Safezones:
    1. Bankautomaten
    2. Krankenhäuser/Polizeireviere
    3. Garagen/Fahrzeugspawns
    4. Rebellenstützpunkte (außer der einnehmbaren Stützpunkte)
    5. Marktplatz mit seinem Parkplatz
  3. In Safezones dürfen keine Waffen getragen werden, eine Ausnahme bieten die Rebellenaußenposten (gilt nicht für Polizei und Zivilschutz).
  4. Belagerungen sowie die Übernahme der Safezones sind verboten.
  5. Die Flucht vor einem Roleplay in eine Safezone ist nicht erlaubt. Sollte der Flüchtige sich in eine Safezone gerettet haben, dürfen die Verfolger das Roleplay auch mit Straftaten fortführen und ihn zur Teilnahme an der Roleplay-Situation zwingen.

⛔️ Rebellenaußenposten:

  1. Die Rebellenaußenposten (nicht die einnehmbaren Außenposten) sind primär eine Safezone.
  2. Die Polizei hat das Recht, eine Razzia durchzuführen. Diese Razzias müssen von einem Polizisten, der mindestens den Rang eines Lieutenants erreicht hat, genehmigt werden, außerdem muss ein dringender Verdacht bestehen (d.h. dass z.B. vermutet wird, dass sich dort ein gesuchter Mörder o.ä. versteckt). An diesen Razzias nehmen mindestens 5 Polizisten Teil (ausgenommen der Leitstelle). Bei Razzias sind Rebellenaußenposten keine Safezones mehr.
Random Death Match (RDM) & Vehicle Death Match (VDM)

⛔️ Random Death Match (RDM):

  • RDM bedeutet, einen Spieler ohne ersichtlichen Grund und ohne Vorwarnung zu töten.
  1. RDM ist generell verboten.
  2. Schießereien dürfen nur nach vorheriger, mehrfacher und für alle Beteiligten verständlicher Schussankündigung angezettelt werden.
  3. Hinter jeder Schießerei muss ein Roleplay-Gedanke stehen (siehe Roleplay-Grundsätze) - wir betreiben keinen King of the Hill - Server.

Folgende Szenarien sind RDM:

  • "Überfall, Überfall" zu rufen und das Feuer zu eröffnen.
  • Dem Gegenüber nicht genügend Reaktionszeit nach einer Ankündigung jeglicher Art zu lassen.
    • Generell muss Leuten stets genügend Zeit gelassen werden, auf eine Situation zu reagieren und sich mit Roleplay zu wehren.
    • Jeder Spieler muss die Chance haben, aufzugeben und alle Forderungen der Gegner zu erfüllen.
    • Wahlloses Schießen in Menschenmengen.
    • Terroristische Anschläge auf Unbeteiligte.

Folgende Szenarien sind kein RDM:

  • Ein unbeteiligter Spieler gerät durch Zufall in eine Schießerei und wird erschossen.
  • Ein unbeteiligter Spieler gerät durch Zufall in eine Schießerei und wird als Vorsichtsmaßnahme beschossen.
  • Eine Person wird erschossen, nachdem sie sich trotz mehrfacher Aufforderung geweigert hat, Forderungen der Gegenpartei zu erfüllen.

Ausnahmen zur RDM-Regelung:

  • Illegale Fahrzeuge - sofern sie nicht bei der Polizei angemeldet sind - dürfen ohne Vorwarnung von der Polizei scharf beschossen werden. Das Fahren mit illegalen, unangemeldeten Fahrzeugen ist automatisch eine Schussankündigung beiderseits, sofern die Polizei den ersten Schuss abgibt (siehe auch "Fahrzeuge und Flugzeuge").

⛔️ Vehicle Death Match (VDM):

  • VDM bedeutet, einen Spieler ohne ersichtlichen Grund mit einem Fahrzeug anzugreifen.
  1. VDM ist generell verboten.
  2. Fahrzeuge dürfen nur als Waffe gegen andere Personen benutzt werden, wenn man sein eigenes Leben z.B. durch Flucht retten möchte.
  3. Fahreuge dürfen nicht als Rammbock oder zum Abdrängen von der Straße benutzt werden (Arma Engine lässt grüßen).

Folgende Szenarien sind VDM:

  • Mehrfaches Überfahren von Personen ohne Grund.
  • Mehrfaches Überfahren von Personen, um Zeit zu gewinnen.
  • Überfahren von Personen in Safezones.
  • Das Abdrängen von Fahrzeugen von der Straße, wenn man das Fahrzeug als "Rammbock" verwendet.
  • Gezieltes Hervorrufen von Explosionen von Fahrzeugen, um diese zu zerstören oder Spieler zu töten.
  • Gezielte Auffahrunfälle oder Frontalunfälle erzeugen (bei Lag bitte UMGEHEND im Support melden).

Folgende Szenarien sind kein VDM:

  • Überfahren einzelner Personen um zu fliehen.
  • Überfahren einzelner Personen bei Schusswechseln.
One Life Rule (OLR)

⛔️ One Life Rule:

  • Die OLR bedeutet nichts anderes, als dass jeder Spieler nur ein Leben hat. Das bedeutet, dass wenn man im Zuge eines Roleplays oder RDMs stirbt, sich dem Ort oder generell dem Spielgeschehen nicht mehr anschließen darf, bis die Situation endet. Sollte die RP-Situation noch nicht zu Ende gegangen sein, so darf die verstorbene Person dennoch nicht am RP-Geschehen erneut teilnehmen. Generell ist ein Mindestabstand von 2km für 15 Minuten zum letzten Roleplay-Szenario und dem Todespunkt einzuhalten, nach den 15 Minuten, darf sich die verstorbene Person immernoch nicht dem RP wieder anschließen. Tot ist tot.
  1. Das Drücken des "Respawn"-Knopfes nach einem Tod ist erlaubt, als "Bestrafung" dafür verliert man seine Items.
  2. Um seine Items zu behalten, kann man sich wiederbeleben lassen, indem man den "Notruf-Button" drückt. Nach der Wiederbelebung muss sich der betroffene Spieler dem weiteren Roleplay-Geschehen fügen, unter anderem auch einer Verhaftung und den daraus resultierenden Konsequenzen. Wiederbelebungen finden erst statt, nachdem eine Roleplay-Schießerei oder Verfolgung beendet ist.

⛔️ Exekutionen/Hinrichtungen:

  • NEU Exekutionen dürfen ausschließlich von der Polizei vorgenommen werden und auch nur dann, wenn mehrere (mindestens 3) Polizeioffiziere oder Leiter der Polizei zustimmen. Eine Hinrichtung beendet das Leben einer Person vollständig und entzieht alle illegalen Lizenzen sowie Rebellenlizenz und Elitewaffenlizenz. Hinrichtungen sind nur dann zulässig, wenn Personen hauptsächlich schwere illegale Aktivitäten vornehmen, z.B. Banküberfälle mehrmals pro Woche über einen längeren Zeitraum, viele und häufige Morde, Überfälle, usw.
  • Polizisten können nicht hingerichtet werden, gleiches gilt natürlich auch für FARA-Mitarbeiter.
Teamspeak

⛔️ Teamspeak:

  • Auf michecortes.teamspeak.de stehen für jede Fraktion diverse Channel sowie private Channel bereit, die kostenlos zur Verfügung stehen. Auch im Teamspeak gelten grundsätzliche Roleplay-Regeln sofern man sich in einem Roleplay befindet.
  1. Das Betreten der Channel anderer oder gar feindlicher Fraktionen ohne ersichtlichen Grund ist Spielern nicht gestattet, lediglich dem Support- und Adminteam. Das Abhören der TS-Channels in jeglicher Art ist verboten.
  2. Voicechanger und - morpher sind verboten.
  3. Ein freundliches Miteinander und eine vernünftige, respektvolle Kommunikation werden vorausgesetzt.
  • Folgende Fraktionen/Personen haben eine Teamspeak-Pflicht:Derzeit haben alle Fraktionen und Spieler eine Teamspeak-Pflicht, da auf unserem ArmA 3 - Server Task Force Radio (TFR) eingebunden ist.

⛔️ Teamspeak-Support:

  • Wir stellen für alle Spieler einen Support bereit, der kompetent und neutral Anfragen beantwortet und bearbeitet. Folgende Regelungen gelten für die Supporter:
  1. Alle Meinungen und Versionen der Vorfälle werden unvoreingenommen angehört und beurteilt.
  2. Videobeweise werden angesehen und in Betracht gezogen.
  3. Entscheidungen werden differenziert und anhand der geltenden Serverregeln gefällt.

Fälle von Premium-Rang-Besitzer werden zuerst bearbeitet, jedoch nicht anders behandelt als andere Spieler. Generell garantieren wir außerdem keinen 24/7-Support und ggf. entstehen auch mal längere Wartezeiten. Eventuell empfiehlt es sich, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Support-Channel einzuwählen.

Fahrzeuge & Flugzeuge

⛔️ Fahrzeuge & Flugzeuge:

  • Fahrzeuge und Flugzeuge (auch Helikopter) sind Eigentum eines Spielers und unterliegen diesem Regelwerk.
  1. Das gezielte und absichtliche Zerstören von Fahr- und Flugzeugen ist verboten, dies gilt auch nach Überfällen.
  2. Der Diebstahl von Fahrzeugen kurz nachdem eine Person ausgestiegen ist (und ggf. nicht einmal die Möglichkeit hatte, das Vehikel zu verschließen), ist verboten.
  3. Bei Diebstählen (nicht Raub) muss sich der Fahrzeugbesitzer ausreichend weit vom Fahrzeug entfernt haben. Raub bedeutet, dass im Zuge einer Bedrohung mit Waffen ein Fahrzeug gestohlen wird.
  4. Das Herausziehen aus Fahrzeugen ist nur bei einer RP-Situation (Überfall, etc.) erlaubt.
  5. Illegale Fahrzeuge - sofern sie nicht bei der Polizei angemeldet sind - dürfen ohne Vorwarnung von der Polizei scharf beschossen werden. Das Fahren mit illegalen, unangemeldeten Fahrzeugen ist automatisch eine Schussankündigung beiderseits, sofern die Polizei den ersten Schuss abgibt.
  6. Fahrzeuge während eines RPs einzuparken (in die Garage) ist verboten.
  7. Das Blockieren von Safezones mit einem Fahr- oder Flugzeug ist verboten.
Rebellen & Überfälle

⛔️ Rebellen & Überfälle:

  • Rebellen benötigen eine Gruppierung. Widerstand ist keine Entschuldigung für RDM. Hinter jedem Angriff, Übergriff und jeder Aktion muss ein Grund stehen. Folgende Regeln gelten für Rebellen:
  1. Gangtags vor dem Namen sind freiwillig.
  2. Gangmitglieder ohne Gangtag dürfen an Gangaktivitäten teilnehmen.
  3. Jede Gang darf nach Absprache unter den Gangführern Krieg führen, sofern beide Parteien mit diesem Krieg einverstanden sind. Die Gangführer legen Regeln individuell fest und haben Sorge dafür zu tragen, dass diese eingehalten werden. Gangregeln müssen im Forum unter einem speziellen Thread gelistet werden.
  4. Sollten zwei Gangs für einen bestimmten Zeitraum kooperieren (bis zum Restart), so müssen diese Parteien dies bei der Polizei ankündigen, damit diese eine Rundmail schreiben kann. Sollte keine Polizei anwesend sein, so entfällt die Möglichkeit der Kooperation.

⛔️ Überfall der Zentralbank:

  • Die Zentralbank ist die Hauptnotenbank unseres Staates und kann unter bestimmten Voraussetzungen ausgeraubt werden.
  1. 1h vor den Serverrestarts (6-12-18-24 Uhr) darf die Zentralbank nicht mehr ausgeraubt werden.
  2. Für den Überfall der Zentralbank müssen mindestens 5 Polizeibeamte online und anwesend sein.
  3. Die Bankräuber sind nicht verpflichtet, auf Nachrichten der Polizei einzugehen. Bei Nichtbeantwortung der Anfrage bzgl. Verhandlungen wertet die Polizei dieses Unterlassen als Schussankündigung.
  • Folgende Regelungen gelten für die Polizei:
  1. Die Polizei darf während dem Banküberfall keine Fahrzeuge beschlagnahmen.
  2. Die Polizei ist verpflichtet, den Bankräubern eine Verhandlungsmöglichkeit via Telefon/SMS-Funktion zu offerieren. Sollte diese nicht beantwortet werden, darf die Polizei dies als Schussankündigung ansehen.

⛔️ Überfall von Tankstellen und kleineren Überfallszielen:

  • Neben der Zentralbank können auch noch andere NPC-Areale überfallen werden, so z.B. auch Tankstellen. Hier gelten folgende Regeln:
  1. Tankstellenüberfalle dürfen nur bis maximal 15 Minuten vor den Serverrestarts gestartet werden.
  2. Überfälle auf kleinere Bankfilialen benötigen die Anwesenheit von mindestens 5 Polizisten und dürfen nur bis maximal 30 Minuten vor dem Serverrestart gestartet werden (noch nicht implementiert).

⛔️ Überfälle von Personen (Raub):

  • Folgende Regelungen gelten bei Raubüberfällen auf einzelne Personen oder Gruppen:
  1. Überfälle auf Zivilisten dürfen nur bei einer Mindeststärke der Polizei von 3 Mann durchgeführt werden.
  2. NEU Überfälle dürfen nicht als Haupteinnahmequelle ausgeführt werden und somit dürfen Leute nicht rund um die Uhr von einer Gang/einer Person überfallen werden. Schwere Überfälle, also solche, die mit Geiselnahmen, Entführungen, etc. dürfen maximal 1 Mal pro 4 Stunden Spielzeit von einer Person/einer Fraktion durchgeführt werden. Auch bei solchen Überfällen gilt als Hauptaspekt der Roleplay-Gedanke und nicht das "wilde rumgeschieße".
  3. Überfälle auf Leute, die ganz offensichtlich neu auf dem Server sind oder keine Sachen von Wert besitzen (Fahren von Zamaks/kleinerer Fahrzeuge oder Tragen von minimaler Ausrüstung), dürfen nicht überfallen werden.
  4. Das gezielte Ausrauben von einzelnen Personen ist nicht gestattet, d.h., dass man Personen, die man "auf dem Kicker" hat, nicht gezielt suchen und ausrauben darf.
  5. "Hände hoch oder ich schieße!" reicht nicht aus als Schussankündigung. Personen dürfen erschossen werden, wenn sie sich dem RP-Überfall entziehen, flüchten, oder eine Waffe ziehen. Generell dürfen kooperierende Opfer nicht getötet werden. Jedem Opfer muss die Chance gegeben werden, sich durch RP bestmöglich zu retten, die Forderungen der Räuber zu erfüllen und das RP auf friedliche Weise zu beenden.
  6. Nicht antwortende Opfer müssen mehrfach darauf hingewiesen werden, dass sie nicht gehört werden und gebeten werden, sich auf irgendeine Weise zu äußern oder zu signalisieren, dass sie die Forderungen verstanden haben.

⛔️ Geiselnahmen:

  • Geiselnahmen unterliegen den gleichen Regeln, wie die Raubüberfälle. Folgende Zusatzregelungen gelten:
  1. Geiselnahmen dürfen erst gestartet werden, sobald sich 5 Polizisten im Dienst befinden.
  2. Geiselnahmen dürfen bis 1h vor dem Serverrestart nicht mehr gestartet werden.

 

  • Regelung bzgl. der Notrufe bei Geiselnahmen/Überfällen:
  1. Fake-Notrufe, die sich auf Geiselnahmen oder den Bankraub beziehen, genauso wie solche, die sich auf Raube beziehen, sind verboten.
  2. Während einem Überfall/einer Geiselnahme darf das Opfer nicht die Polizei rufen, wenn ihm vorher das Handy weggenommen wurde (im RP-Sinne).
Einnehmbare Ganggebiete

⛔️ Einnehmbare Ganggebiete:

  • Einnehmbare Ganggebiete sind solche, die auf der Karte markiert sind. Diese können sowohl von Rebellengruppierungen als auch von der Polizei eingenommen werden. Generell wünschen wir uns tolle RP-Situationen mit möglicherweise auch friedlichem Ende. Allerdings gelten unten stehende Regeln für das Ganggebiet.
  1. Der rote Kreis, der das Ganggebiet markiert, ist eine absolute PvP-Zone.
  2. Innerhalb dieses Kreises darf auf feindliche Personen, Fahr- und Flugzeuge ohne Vorwarnung und Schussankündigung geschossen werden.
  3. Von außen in den markierten Kreis und von innen nach außen schießen ist verboten.
  4. Betreten-Schießen-Verlassen-Betreten-Schießen ist verboten. Ein mal im Kreis, immer im Kreis.
  5. Gang-Kriege innerhalb des PvP-Gebietes müssen nicht abgesprochen werden.
Berufe & Zertifikate

⛔️ Berufe & Zertifikate:

  • Um einen Beruf ausüben zu können (Anwalt, Taxifahrer, Sicherheitsdienst, ...), muss ein Spieler in unserem Forum ein vom Bürgermeister (Miche Cortes) abgesegnetes Zertifikat erstellen. Ohne dieses Zertifikat, welches man beim Roleplay vorlegen kann, ist eine Berufsausübung nicht genehmigt und kann von der Polizei als Urkundenfälschung angesehen werden.
  1. Ein Zertifikat muss im RP-Sinne in unserem Forum unter dem Thread "Berufe & Zertifikate" verfasst sein (http://michecortes.de/forum/?view=forum&id=18).
  2. Zertifikate müssen mit einer Aktenzeichen-Nummer im Thread-Kopf betitelt werden, damit die RP-Gegenseite die Zertifikate schnell finden und einsehen kann (z.B.: "Akt-Z.: 123 - Anwaltszertifikat").
  3. Zertifikate werden täglich vom Bürgermeister (Miche Cortes) angesehen und genehmigt oder ggf. abgelehnt. Bei einer Ablehnung kann ein Zertifikat nach 1 Woche erneut eingereicht werden und dieses wird erneut geprüft.
  4. Ohne ein bestätigtes Zertifikat werden Anwälte, Konvoibegleiter, Taxifahrer, etc. bei Polizeikontrollen oder ggf. bei Interaktion mit anderen Fraktionen nicht als solche angesehen.
  5. Der Bürgermeister kann die Genehmigung einer Lizenz bei Bedarf zurückziehen. Dies könnte der Fall sein, wenn spezielle Rechte, die ein Beruf mit sich bringt (im RP-Sinne), ausgenutzt und in nicht ordnungsgemäßem Roleplay eingesetzt werden.

Polizei - Sonderregelung

⛔️ Polizei - Sonderregeln:

  • Für die Polizei auf unserem Server gelten teilweise spezielle Sonderregeln und Ausnahmeregelungen. Diese sind wie folgt zu beachten:
  1. Folgen oder Belästigen von Polizisten über einen längeren Zeitraum wird als Trolling angesehen.
  2. Polizisten dürfen anderen Spielern keinerlei Waffen oder Ausrüstungsgegenstände (ausgenommen: Lebensmittel) geben.
  3. Die Polizei darf illegale Plätze nicht dauerhaft (dauerhaft bedeutet hierbei, dass ein Zeitrahmen von 10 Minuten nicht überschritten werden darf) "becampen". Streifendienst bedeutet primär, dass Polizisten die Map abfahren und nicht dauerhaft nur eine bestimmte Route abfahren, Razzias auf Rebellenaußenposten dürfen nur durchgeführt werden, sofern mindestens 5 Beamte beteiligt sind und ein Offizier (ab Lieutenant) die Leitung übernimmt. Im Streifendienst müssen Polizisten 2km Abstand zu Rebellenaußenposten einhalten, gleiches gilt für die Plantagen (es sei denn die Plantage liegt nahe einer Straße, die in das Streifengebiet fällt).

⛔️ Hausdurchsuchungen:

  1. Um eine Hausdurchsuchung durchzuführen, müssen mindestens 3 Polizisten anwesend sein. Einer dieser muss mindestens ein Sergeant sein.
  2. Wenn ein Straftäter in ein Haus flüchtet, dürfen mindestens zwei Polizisten das Haus aufbrechen.
  3. Eine Hausdurchsuchung darf nicht innerhalb von 4 Stunden im gleichen Haus stattfinden.
  4. Bei einer fehlgeschlagenen Hausdurchsuchung (alle Polizisten sterben) gilt vorher genannte Regel trotzdem.
  5. Verstärkung darf gerufen werden, allerdings greift hier auch die OLR.
  6. Generell dürfen Hausdurchsuchungen nur bei absolut schwerwiegendem Verdacht auf Besitz von Drogen oder illegalen Schusswaffen durchgeführt werden.

⛔️ RP-Sirene:

Die RP-Sirene ist derzeit nicht implementiert und existiert somit nicht.

⛔️ Tazer und scharfe Waffen:

  • Der Tazer ist das erste Mittel, um Personen unschädlich zu machen, die sich in unmittelbarer Nähe der Polizisten befinden. Folgende Regelungen gelten:
  1. Der Gebrauch des Tazers muss nicht angekündigt werden.
  2. Nach dem Beginn einer Schießerei werden keine Tazer mehr benutzt - es wird auf scharfe Waffen gewechselt.
  • Der Gebrauch von scharfen Polizeiwaffen unterliegt den gleichen Regelungen wie alle anderen bewaffneten Konflikten, folgende Ausnahmen gibt es:
  1. Die Polizei darf auf illegale Fahrzeuge (Rebellenfahrzeuge) ohne Schussankündigung schießen, sofern diese nicht vorher bei der Polizei als Begleitfahrzeuge zum Schutz von legaler Fracht angemeldet wurden. Dies ist natürlich gleichermaßen eine Schussankündigung der Rebellen, die das Fahrzeug benutzen. Sobald der erste Schuss der Polizei gefallen ist, dürfen auch die Rebellen schießen.
  2. Die Polizei darf auch in Safezones Gebrauch von Schusswaffen machen, wenn es denn zwingend nötig ist.

⛔️ Beschlagnahmungen:

  • Die Polizei kann Fahrzeuge beschlagnahmen, hierbei gelten folgende Regeln:
  1. Während RP-Situationen dürfen Fahrzeuge und Flugzeuge nicht beschlagnahmt werden.
  2. Fahr- und Flugzeuge dürfen nicht beschlagnahmt werden, um Personen an der Flucht oder der Durchführung ihres Roleplays zu hindern.

⛔️ Zivilschutz:

  • Der Zivilschutz ist eine untergeordnete Fraktion der Polizei die folgende Funktion hat:
  1. Der Zivilschutz besteht aus mindestens 2 Polizisten, die sich bei Ertönen der Zivilschutzsirenen zum zu schützenden Areal begeben und für die Zivilisten eine sichere Anlaufstelle bereitstellen. Sie können sich mit allerlei Waffen bewaffnen, dürfen jedoch nicht an Verfolgungen oder Außeneinsätzen teilnehmen, der Zivilschutz verteidigt lediglich den Marktplatz und damit die dazugehörige Stadt.
    Sie statten sich mit kugelsicherer Weste, Haupt- und Nebenfeuerwaffe/Taser aus. Die Zivilschutzkleidung ist vorgeschrieben.
  2. Zivilschutzbeamte dürfen nicht als Geiseln genommen werden.
  3. Der Zivilschutz darf das Feuer auf sich in Safezones befindliche, bewaffnete Personen (Waffe in der Hand) ohne Ankündigung eröffnen (Ausnahme: Personen, die gerade in einer Safezone spawnen).
FARA - Sonderregelung

⛔️ FARA - Sonderregeln:

  • FARA-Mitarbeiter sind die Rettungskräfte (Medics und ADAC) und unterstehen einem besonderen Schutz auf unserem Server. Folgende Regelungen gelten im Bezug auf das Roleplay mit FARA-Personal:
  1. FARA-Mitarbeiter dürfen zu keiner Zeit und aus keinem Grund beklaut, angegriffen, überfallen, getötet o.ä. werden, dies gilt auch für FARA-Einsatzfahrzeuge.
  2. FARA-Mitarbeiter dürfen keinerlei Waffen besitzen, geschweige denn benutzen.
  3. FARA-Mitarbeiter haben eine Teamspeak-Pflicht und müssen sich in den dafür vorgesehenen Channeln befinden (michecortes.teamspeak.de).
  4. Mitarbeitern von FARA ist es nicht erlaubt, Straftaten zu begehen, dazu gehören auch Verkehrsdelikte.
  5. Die Weitergabe von Items außerhalb eines Roleplays, die zur Ausübung der FARA-Tätigkeiten benötigt werden (ausgenommen: Werkzeugkasten , First-Aid-Kit und Lebensmittel) ist verboten. Pflaster und Medikamente dürfen Stückweise an Personen, die im Roleplay danach fragen, ausgegeben werden. Der Verkauf jeglicher FARA-Shop-Items ist verboten.
  6. FARA-Mitarbeiter dürfen keine bewaffneten Personen transportieren.
  7. Universalschlüssel dürfen nur benutzt werden, um eine Leiche aus einem Fahrzeug zu ziehen, nicht um dieses zu klauen (Straftat).
  8. Die Mitarbeiter dürfen ausschließlich die für den Dienst vorgeschriebenen Kleidungsstücke tragen.
  9. FARA-Mitarbeiter beleben Opfer der Reihe nach, so wie sie es für richtig halten, nicht wie es ihnen durch irgendjemanden gesagt wird. Polizei hat bei Wiederbelebungen Vorrang. Erst nach Beendigung der Schießerei oder generell der Roleplay-Situation dürfen Personen wiederbelebt werden.
  10. NEU FARA-Mitarbeiter müssen neutral sein, das bedeutet, dass sie weder auf der Seite der Rebellen, noch auf der Seite der Polizei stehen (ausgenommen: Wiederbelebungsregelung!). Das heisst, dass auch Straftaten nicht gemeldet werden dürfen, sofern diese nicht in Zusammenhang mit der Tätigkeit der FARA selbst steht.

 

Fire Department - Sonderregelung

⛔️ Fire Department - Sonderregeln:

  • MFD-Mitarbeiter sind die Rettungskräfte (Feuerwehrmänner und - frauen) und unterstehen einem besonderen Schutz auf unserem Server. Folgende Regelungen gelten im Bezug auf das Roleplay mit MFD-Personal:
  1. MFD-Mitarbeiter dürfen zu keiner Zeit und aus keinem Grund beklaut, angegriffen, überfallen, getötet o.ä. werden, dies gilt auch für MFD-Einsatzfahrzeuge.
  2. MFD-Mitarbeiter dürfen keinerlei Waffen besitzen, geschweige denn benutzen.
  3. MFD-Mitarbeiter haben eine Teamspeak-Pflicht und müssen sich in den dafür vorgesehenen Channeln befinden (michecortes.teamspeak.de).
  4. Mitarbeitern des MFD ist es nicht erlaubt, Straftaten zu begehen, dazu gehören auch Verkehrsdelikte.
  5. Die Weitergabe von Items außerhalb eines Roleplays, die zur Ausübung der MFD-Tätigkeiten benötigt werden (ausgenommen: Werkzeugkasten , First-Aid-Kit und Lebensmittel) ist verboten. Pflaster und Medikamente dürfen Stückweise an Personen, die im Roleplay danach fragen, ausgegeben werden. Der Verkauf jeglicher MFD- oder FARA-Shop-Items ist verboten.
  6. MFD-Mitarbeiter dürfen keine bewaffneten Personen transportieren.
  7. Universalschlüssel dürfen nur benutzt werden, um eine Leiche aus einem Fahrzeug zu ziehen, nicht um dieses zu klauen (Straftat).
  8. Die Mitarbeiter dürfen ausschließlich die für den Dienst vorgeschriebenen Kleidungsstücke tragen.
  9. MFD-Mitarbeiter dürfen keine Personen wiederbeleben und sind ausschließlich Ersthelfer. Chirurgische Tätigkeiten sind nicht erlaubt. Behandlungen von Personen ist nicht während einer Schießerei erlaubt.
  10. MFD-Mitarbeiter müssen neutral sein, das bedeutet, dass sie weder auf der Seite der Rebellen, noch auf der Seite der Polizei stehen. Das heisst, dass auch Straftaten nicht gemeldet werden dürfen, sofern diese nicht in Zusammenhang mit der Tätigkeit der MFD selbst steht.


Bußgeldkatalog:

Gesetze und Verfassung

Strafgesetzbuch des Staates Abramia - 51. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika

Verfassungszusatz 1: Allgemeine Gesetzgebung

§1: Geographische Angaben
Der Staat Abramia befindet sich vor der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika nahe Seattle und ist eine Insel, welche durch die USA nach der Hochwasser-Krise von Tanoa annektiert wurde und als neue Heimat der Bewohner von Tanoa gilt.

§2: Rechtliche Grundordnung
Die Gesetze des Staates Abramia gelten. Gesetz und Recht anderer Bundesstaaten der USA oder Europas sind nicht rechtskräftig.

§3: Legislative
Die Legislative besteht aus dem Bürgermeisteramt Abramia und Recht und Gesetz kann auf Staatsebene stets umgeschrieben und angepasst werden. Jeder Bürger ist verpflichtet, sich über seine Rechte und Pflichten zu informieren und auf dem Laufenden zu halten. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

---

Verfassungszusatz 2: Rechtssprechung

§4: Judikative
Die Judikative, also die Justiz, wird von der Polizei übernommen - das bedeutet, dass die Polizei sowohl Kläger als auch Richter ist. Rechtssprechungen richten sich primär nach dem Bußgeldkatalog, sekundär können Strafen je nach Härte der angeklagten Tat angepasst, also verringert, werden.

§4.1 Judikative - Rechtsbeistand
Der Rechtsbeistand besteht aus Personen, die auf unserem Forum eine anwaltliche Lizenz beantragt haben und diese genehmigt wurde. Anwälte können von Angeklagten angefordert werden und die Polizei ist verpflichtet, einen Anwalt bereitzustellen. Sollte sich kein Anwalt im Staate befinden, so kann ein unbeteiligter Polizist die Judikative für den Angeklagten übernehmen.
Die Polizei ist verpflichtet, bei einer Verhaftung, vor Ankunft am Polizeirevier, die Rechte des Beschuldigten dem Betreffenden vorzulegen, diese lauten wie folgt:

§4.2 Rechte
"Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden. Sie haben das Recht auf einen Anwalt, sollte sich keiner im Staate Abramia befinden, so wird die Judikative die Polizei übernehmen. Haben Sie Ihre Rechte verstanden?"
Die vorgelesenen Rechte müssen nur ein Mal wiederholt werden. Nach Verlesung der Rechte zum zweiten Mal darf die Polizei davon ausgehen, dass die Rechte verstanden wurden.
Sollte es vergessen worden sein, die Rechte vorzulesen, ist eine Person nach 15 Minuten freizulassen und freizusprechen.

§4.3 Rechtssprechung
Bei der Verurteilung wird gemäß des Bußgeldkataloges auf der Internetseite michecortes.de verfahren. Dort gelistete Strafen sind Maximalstrafen und können je nach Härtegrad des Falles variieren, jedoch niemals erhöht werden.
Ein mildes Urteil ist z.B. zu erwarten, wenn ein Angeklagter einsichtig ist oder Reue zeigt, den Tatbestand voll und ganz zugibt oder alternativ soziale Arbeit vorschlägt.
Gefängnisstrafen können nicht durch Geldbußen beglichen werden - diese können nicht durch die Bezahlung einer höheren Geldstrafe ausgesetzt werden.
Freiheitsstrafen über 10 Monaten können nicht in der Untersuchungshaft im HQ der Polizei abgesessen werden, Straftäter mit mehr als 10 Monaten Freiheitsstrafe werden im Staatsgefängnis Abramia untergebracht und dort nach Beendigung der Haftzeit wieder abgeholt und entlassen.
Der Entzug von Lizenzen ist nur nach schweren Vergehen möglich und zudem nur zeitlich realisierbar - so kann ein Führerschein bis maximal zur nächsten Sonnenwende entzogen werden, wenn die Härte der Ordnungswidrigkeit oder gar der Straftat dies verlangt.

§5: Exekutive
Die Exekutive besteht aus Polizisten und anderen staatlichen Einsatzkräften und diese wird eingesetzt, um Straftäter zu stellen und die Kriminalität auf der Insel einzudämmen und zu stoppen. Die Exekutive untersteht einer Leitung und wird vom Bürgermeisteramt kontrolliert.

§6: Sondereinheiten
Sondereinheiten der Exekutive können jederzeit eingeführt werden und somit in Kraft treten.

---

Verfassungszusatz 3: Illegale Aktivitäten

§7: Rebellen

§7.1 Rebellenkleidung
Rebellenkleidung darf lediglich außerhalb von geschlossenen Ortschaften getragen werden. Strafen gemäß Bußgeldkatalog.

§7.2 Illegale Waffen
Alle Waffen sind illegal. Ausgenommen sind Hand- bzw. Faustfeuerwaffen und PDWs (MP7). Handfeuerwaffen sind alle einhändigen Waffen. Als illegal gelten Waffen, welche diese Größe überschreiten oder solche, die der Polizei entwendet wurden. Lizenzen können Ausnahmen beinhalten (siehe Forum). Waffen sind generell nur legal nach Vorlage eines aktuellen Waffenscheins.

§7.3 Illegale Fahrzeuge
Alle im Rebellenshop erworbenen Fahr- und Flugzeuge gelten als illegal und könne jederzeit ohne Vorwarnung beschossen und beschlagnahmt werden.

§7.4 Illegale Substanzen
Illegale Substanzen sind all diese, die im Bußgeldkatalog als solche deklariert werden und werden gemäß des Bußgeldkatalogs bei Besitz oder Verkauf geahndet. Verkauf ist es dann, wenn Personen bei einem Händler erwischt werden. Die offensichtliche Fahr zum Händler ist noch nicht als Verkaufsversuch zu ahnden, sondern nur als Besitz.
Illegale Gegenstände können jederzeit konfisziert werden - den Schaden trägt der Angeklagte.

---

§8: Lizenzen, Berufe und Zertifikate

§8.1 Lizenzen
Eine Lizenz ist eine amtlich ausgestellte Karte, welche durch das Bürgermeisteramt oder durch den Erwerb bei Ämtern ausgestellt wurde (Beispiel: Führerschein). Diese ist der Polizei zu jeder Zeit vorzuzeigen - auch ohne Angabe von Gründen.

§8.2 Berufe und Zertifikate
Berufe und Zertifikate sind amtlich anerkannte Dokumente, welche im Forum vom Bürgermeister bestätigt wurden. Diese müssen mit einem Aktenzeichen versehen worden sein und müssen ebenfalls auf Anfrage der Polizei vorgelegt werden.
Berufsgenehmigungen und Zertifikate, z.B. solche, die das Tragen von Doktortiteln erlauben, können jederzeit wieder entzogen werden, sofern die Sondergenehmigungen von einer Person zu illegalen Zwecken ausgenutzt werden. Illegale Berufe und Aktivitäten können nicht durch das Bürgermeisteramt abgesegnet werden.

---

§9: Straßenverkehr

§9.1 Befahren öffentlicher Straßen
Das Befahren öffentlicher Straßen ist Personen nur erlaubt, sofern diese einen gültigen Führerschein haben. Führerscheine sind bezügl. der Klasse des Fahrzeuges variabel. Auf Abramia gilt ein Rechtsfahrgebot, auch dann, wenn das Lenkrad eines Fahrzeuges, auf der rechten Seite ist.

§9.2 Parken
Das Parken von Fahrzeugen ist nur auf Privatgelände oder in Kurzparkzonen gestattet. Kurzparkzonen sind öffentliche Plätze wie z.B. der Marktplatz. Hier gelten Regelungen wie im Bußgeldkatalog definiert.

§9.3 Zugelassene Fahrzeuge
Zugelassene Fahrzeuge sind solche, die über eine Möglichkeit zur Anbringung eines Kennzeichens HINTEN (vorne nicht zwangsläufig nötig) verfügen. Weiter wird eine Lichtanlage benötigt, also Front- und Rücklicht, Rückfahrlicht und Blinkanlage. Alle Fahrzeuge, die diese Kriterien erfüllen, dürfen im Straßenverkehr geführt werden. Fahrezeuge, die diese Kriterien nicht erfüllen, dürfen nur auf Privatgelände oder auf dem Speedway benutzt werden.

§9.4 Tempolimits
Tempolimit innerorts: 50 km/h bzw. mph (kein Unterschied)
Tempolimit außerorts: 120 km/h bzw. mph (kein Unterschied)
Das Überschreiten des Limits von mehr als 10 innerorts oder 20 außerorts stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Überschreitungen von mehr als 50 gelten als Straftat und werden mit Entzügen von Lizenzen zusätzlich zur finanziellen Strafe geahndet, ggf. mit Freiheitsstrafe.

---

§10: Flugverkehr

§10.1 Landezonen
Landezonen sind ausschließlich mit einem "H" markierte Bereiche - Zuwiderhandlungen werden gemäß Bußgeldkatalog geahndet.

§10.2 Mindesflughöhe
Die Mindestflughöhe über Städten beträgt 300m - Zuwiderhandlungen werden gemäß des Bußgeldkatalogs geahndet.

 

Luftfahrzeuge:

Fliegen ohne Pilotenschein – 25.000 + Beschlagnahmung
Landen außerhalb von Landezonen – 12.500 + ggf. Beschlagnahmung
Unterschreitung der Mindestflughöhe von 300m über Städten – 4.500 + Beschlagnahmung
Nutzung illegaler Fluggeräte – 75.000 + Beschlagnahmung
Fliegen ohne Kollisionslichter – 250 + Beschlagnahmung

Bildergebnis für strich

Wasserfahrzeuge:

Fahren ohne Bootsführerschein – 2.500 + Beschlagnahmung
“Parken” außerhalb von Bootsanlegeplätzen – 750 + ggf. Beschlagnahmung
Rammen anderer Boote – 17.500 + Beschlagnahmung
Führen illegaler Wasserfahrzeuge – 7.500 + Beschlagnahmung

Bildergebnis für strich

Landfahrzeuge:

Fahren ohne Fahrerlaubnis (PKW) – 2.250 + Beschlagnahmung
Fahren ohne Fahrerlaubnis (LKW) – 12.500 + Beschlagnahmung
– – –
Überschreitung des Tempolimits innerorts – 450 + Führerscheinentzug
Überschreitung des Tempolimits außerorts – 350 + Führerscheinentzug
Parken in der Kurzparkzone (länger als 15 Minuten) – 25 + ggf. Beschlagnahmung/Abschleppen des Fahrzeuges
– – –
Rücksichtsloses Fahren (z.B. falsche Straßenseite) – 3.500 + Führerscheinentzug
Rücksichtsloses Fahren mit Todesfolge – 8.500 + Beschlagnahmung + Führerscheinentzug
– – –
Missachtung von Einsatzsirenen/Blaulicht – 5000 + Verwarnung
Flucht vor der Polizei – 15.000 + Beschlagnahmung + Führerscheinentzug
– – –
Fahren ohne Beleuchtung (nachts) – 100 + Verwarnung
Fahren abseits der Straßen (Offroad + Gefährdung der Kröte) – 750 + Verwarnung
Blockieren von Straßen – 750 + Verwarnung
Nutzung illegaler Fahrzeuge – 25.000 + Beschlagnahmung + Führerscheinentzug
Illegales Straßenrennen – 12.500 + Beschlagnahmung + Führerscheinentzug
Fahrerflucht nach Unfall – 15.000 + Beschlagnahmung + Führerscheinentzug

Bildergebnis für strich

Schusswaffen:

Führen/Besitzen einer Schusswaffe ohne Lizenz – 45.000 + Beschlagnahmung
Offenes Tragen einer Waffe in Städten/innerorts (auch auf dem Rücken) – 2.500 + Verwarnung
Besitz illegaler Waffen (alles außer Handfeuerwaffen, PDW & Unterwassergewehr) – 45.000 + Beschlagnahmung
Nutzen einer Schusswaffe innerorts – Verhaftung + Gefängnis
Nutzung von illegalen Schusswaffen (alle Rebellen-/Elitewaffen) – 125.000 + Beschlagnahmung + Verhaftung + Gefängnis

Bildergebnis für strich

Strafgesetzbuch:
Beihilfe zu Straftaten ist jeweils mit der Hälfte der Originalstrafe zu versehen.

Mord – Verhaftung + Gefängnis (pro Mord 30min, max. 1h) + pro Mord 275.000
Notwehr mit Todesfolge (nur nach Selbstanzeige straffrei) – Verwarnung
Versuchter Mord – 50.000 + Verhaftung + 20min Gefängnis + Beschlagnahmung der Tatwaffe
Ausübung terroristischer Aktivitäten (auch Versuch) – 210.500 + Verhaftung + 10min Gefängnis + Beschlagnahmung
Entführung/Freiheitsberaubung – Verhaftung + 15 Minuten Gefängnis + 125.000
Versuchte Entführung – 35.000 + Verhaftung + 5 Minuten Gefängnis
Überfall auf Personen/Fahrzeuge – 75.000 + Beschlagnahmung der Waffe
Körperverletzung – 7.500 + Verwarnung
Unterlassene Hilfeleistung – 12.500 + 10 Minuten Gefängnis bei Todesfall
Vortäuschen einer Straftat – 5.000 + Verwarnung
Diebstahl – 7.500 + Beschlagnahmung von Diebesgut und Schadensersatz
– – –
Banküberfall – 450.000 pro Räuber + Beschlagnahmung aller Waffen + 30min Gefängnis
Tankstellenraub – 75.000 pro Räuber + Beschlagnahmung aller Waffen + 10min Gefängnis
– – –
Fahrzeugdiebstahl – 4.500 + Beschlagnahmung
Versuchter Fahrzeugdiebstahl – 750
Reifendiebstahl – 500
Sachbeschädigung – 450 + Ersatz des Schadens
– – –
Drogenbesitz + Besitz von Tierprodukten – 85.000 + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Drogenhandel (auch versuchter Drogenhandel) – 175.000 + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Verarbeitung & Schädigung von Fröschen (Besitz bedingt strafbar) – 75.000 + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Besitz von LSD – 7.500.000 + 15 Minuten + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Besitz/Verarbeitung/Verkauf von Uran – 5.000.000 + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug + 10min Gefängnis
Besitz von Schießpulver – 150.000/Stück + 10min Gefängnis + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Besitz von Nitroglycerin – 17.500.000 + 20min Gefängnis + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug
Besitz illegaler Pakete – 3.500.000 + Beschlagnahmung von Ware und Fahrzeug + ggf. 5min Gefängnis
– – –

Beamtenbeleidigung/Missbrauch des Notrufs – 2.500 + Verwarnung
Angriff auf Beamte – Verhaftung + 12.500
Widerstand gegen Polizeigewalt – 25.000 + Verwarnung
Versuchte Beamtenbestechung – 7.500
Falschaussage – 5.000 + Verwarnung
Besitz von Polizeigegenständen/Waffen – 90.000 + Beschlagnahmung
– – –
Tragen von Rebellenkleidung in Städten – 75.000 + Verwarnung + ggf. Beschlagnahmung (falls er sich nicht sofort umzieht)
Vermummung (Maske, etc. – Helme nur bedingt betroffen) – 8.500 + Beschlagnahmung
Ruhestörung (z.B. mehrfaches Hupen innerorts/andauerndes Geschrei) – 250 + Verwarnung
– – –
Androhung einer Straftat – 60
Erregung öffentlichen Ärgernisses (Boxershorts) – 25 + Verwarnung
Ausbruchshilfe aus dem Gefängnis – 750.000 + 15min Gefängnis
Urkundenfälschung (kein Zertifikat vorhanden) 12.500

Bildergebnis für strich

Sanktionen gegen Polizisten:

Verhaftung eines Unschuldigen – 12.500 + Verwarnung in Dienstakte + evtl. Verdienstausfallsersatz
Unangebrachtes Benutzen von Polizeiwaffen – 75.000 + Verwarnung in Dienstakte
Unangemessene Fahrweise – 25.000 + Verwarnung in Dienstakte
Verstoß gegen Bußgeldkatalog – Verwarnung in Dienstakte
Verteilung von Ausrüstung an Zivilisten – Entlassung
Festhalten von Unschuldigen – Degradierung + Vermerk
Belästigung anderer Spieler – Verwarnung in Dienstakte
Befehlsverweigerung – Degradierung oder Entlassung
Unangemessene Bekleidung – Verwarnung in Dienstakte
Durchsuchung von Personen oder Fahrzeugen ohne Grund – 12.500 + Schadensersatz + Verwarnung in Dienstakte
Falschparken des Dienstfahrzeuges – Verwarnung in Dienstakte
Beschädigung von Fahrzeugen jeglicher Art – Schadensersatz + Verwarnung in Dienstakte
Ausnutzen der Sirene/Blaulicht – 35.000 + Verwarnung in Dienstakte
Diebstahl – Entlassung + Schadensersatz
Abwesend im Dienst (bis 5 Min erlaubt) – 45.000 + Verwarnung in Dienstakte
Korruption – 750.000 + Entlassung

Bildergebnis für strich

Illegale Produkte:

Marihuana – Cannabis
Frösche (bedingt illegal) – LSD
Mohn – Heroin
Kokablätter – Kokain
Schildkrötenfleisch
Schießpulver/Schwarzpulver – Nitroglycerin/Sprengstoff
Uranstäbe – Waffenfähiges Uran
illegale Pakete