Wir ziehen um auf Malden!

Liebe Community, liebes Team und liebe Saftgurken,

eine Ära nähert sich dem Ende. Unser geliebtes Tanoa wird zurückgelassen, da der Klimawandel unsere kleine aber prachtvolle Karibikinsel verschlingt. Die Meeresspiegel steigen und somit wird Tanoa, der ehemals 51. Staat der Vereinigten Staaten von Amerika zurückgelassen und aufgegeben.

Was bleibt sind nur Erinnerungen. Und eine neue Heimat. Malden.

Die Karibik ist verloren, doch die Regierung hat in einem Eilantrag die vor der Westküste der USA befindliche Insel Malden als neues Domizil für unsere Tanoaner auserkoren.
Dies bedeutet nicht nur, dass die Einwohner mit ihrem Hab und Gut auf die andere Seite der USA aufbrechen müssen, sondern auch, dass ihre geliebten Häuser nicht mitgenommen werden können – die Regierung zahlt Schadensersatz.

Fahrzeuge und Besitztümer, die in den Fahrzeugen der Bürger gelagert wurden, werden allerdings mit einem riesigen Frachtschiff nach Malden transportiert und dort in die lokalen Garagen verfrachtet. Geldbestände werden einfach auf die General Bank of Malden umgebucht – steuerfrei.

Das tropische Klima wird uns fehlen, doch nicht zuletzt ist auch ein durchwachsen-arides Klima für Ackerbau, Landwirtschaft und Industie nicht zu verachten. Man spart schließlich Heizkosten. Hust.

Von Georgetown nach La Trinite [La Triniet].

Der neue Regierungssitz unseres Bürgermeisteramtes befindet sich ab sofort in La Trinite. Eine neue Hauptstadt – grenzenlose Möglichkeiten. The real American dream!

Wir wünschen allen Tanoanern, die sich eine neue Heimat aufbauen, viel Erfolg und all denen, die noch einreisen werden, einen großartigen Aufenthalt.

Ihr Bürgermeisteramt
michecortes.de
Miche

Posted on: 18. September 2017Miche Cortes

Schreibe einen Kommentar